+49 39 349 / 94 19 50
info@wodewa.de

Top 5 Fragen

Wo kann ich die Wandverkleidung überhaupt anbringen ?

Unsere Holz Wandverkleidung ist ausschließlich für den Innenbereich geeignet und sollte auch nur dort verwendet werden.
Hölzer für den Außenbereich müssen speziell versiegelt werden, um die Haltbarkeit bei verschiedenen Witterungen zu gewährleisten. Wir bringen Ihnen ein Stück Natur in Ihre Wohnräume und verzichten daher auf solche speziellen Versiegelungen, um das Produkt so natürlich wie möglich zu halten.
Egal, ob im Wohnzimmer, Schlafzimmer oder anderen Räumen - innerhalb Ihres Wohnbereichs haben Sie die freie Wahl, wo Sie Ihre Holzwandverkleidung anbringen.
Selbst hinter Kaminen oder im Bad können natürliche Akzente mit Holz gesetzt werden. Beachte dazu unsere Hinweise zu dem jeweiligen Anwendungsbereich.

1
Welcher Untergrund ist für die Montage einer Wandverkleidung geeignet ?

Um die Holzriemchen sicher und dauerhaft befestigen zu können, muss der Untergrund folgende Anforderungen erfüllen:

tragfähig, dauertrocken, sauber, fettfrei, glatt

Geeignete Untergründe wären z.B.:

  • verschiedene Holzwerkstoffplatten (z.B. MDF)
  • Sperrholz
  • Beton
  • Rigips
  • Renoviervlies 
  • Jackoboards usw.

Selbst auf schwierigen Untergründen wie z.B. eine verzinkte Stahlplatte ist das Anbringen von wodewa Wandverkleidung mit einen geeigneten Kleber wie z.B. Wakol MS262 möglich. Hierbei ist darauf zu achten, dass die Stahlplatte zuvor zu reinigen und zu entfetten ist.

Grundierung
Der Untergrund sollte nicht grundiert oder mit Dispersionsfarbe gestrichen sein, da dies die Haltbarkeit des Klebers an der Wand beeinflussen kann. Das Anbringen der Riemchen auf Untergründen wie Tapete oder Fliesen ist mit einigen Besonderheiten verbunden, welche Sie im weiteren Teil der FAQ erfahren werden.

1
Holzverkleidung hinter einen Kaminofen trotz Wärme. Ist das möglich?

Eine Holzwand hinter einem Kaminofen sieht super aus, wirft aber bei häufig Bedenken auf. Kann das Holz bei dieser Wärme nicht anfangen zu brennen?

Hier muss man ganz klar sagen, dass Holz nicht so leicht entflammbar ist wie viele andere Objekte und Oberflächen in der Nähe eines Ofens (Teppich, Tapete usw.). Um eine Holzwand hinter einem Ofen zu gestalten, benötigt es die Einhaltung von einigen wichtigen Punkten, um wirklich lange Freude am Produkt zu haben:

  1. Wir empfehlen einen Abstand von mindestens 25cm vom Ofen zur Holzwand.
    Der Abstand, den ein Ofen mindestens zur Rückwand haben muss, beträgt 20cm. Hier wird vorausgesetzt, dass die Rückwand aus einem nicht leicht brennbaren Material besteht. Bei einer Holzwand handelt es sich zwar um ein brennbares Material, aber diese ist nicht einfach durch mäßige Hitze entflammbar, welche auf der Rückseite eines Ofens häufig der Fall ist. Öfen entwickeln die Hauptwärme nach vorne (durch die Feuerraumtür, weshalb hier häufig min. 80cm Abstand gilt).

  2. Vollflächige Verklebung der einzelnen Holzriemchen
    Durch die Temperaturschwanken in der Nähe des Ofens arbeitet das Holz natürlich viel und muss daher sicher und gut an der Wand verklebt sein. Auch hier ist es enorm wichtig, dass auf eine vollflächige Verklebung der Riemchen geachtet wird. Der Kleber sorgt für einen festen Halt an der Wand trotz Temperaturschwankungen. Der von uns angebotene Kleber behält auch bei höheren Temperaturen noch seine Klebkraft und kann daher bedenkenlos genutzt werden.

  3. Mut zur Lücke lassen
    Häufig wird die Wandverkleidung im Frühjahr / Herbst angebracht, wo der Ofen noch nicht oder nicht mehr in Betrieb ist. Die einzelnen Holzriemchen werden dann fest Stoß auf Stoß geklebt und häufig auch exakt bündig am Boden bzw. Decke. Wenn nun der Ofen angeheizt wird, beginnt sich das Holz auszudehnen, wobei es dafür nicht ausreichend Platz dafür hat. Die Folge ist, dass sich Riemchen lösen, Schüsseln oder hochbiegen. Wir empfehlen daher beim Zeitpunkt der Verklebung darauf zu achten, dass am Boden / Decke 1cm Luft gelassen wird und die Riemchen locker aneinander gedrückt werden, sodass noch etwas Spiel bleibt.

  4. Holzwand nicht direkt am Ofenrohr anbringen.
    Bei der Anbringung der Holzriemchen in der Nähe des Ofenrohrs sollten ein paar Aspekte beachten werden. Wie weit ist das Ofenrohr vom Ofen entfernt, bevor es an die Wand geht? Wie warm ist das Ofenrohr an dieser Stelle? Ofenrohre weisen in der Regel nur noch eine Teilwärme auf, wenn Sie in die Wand verlaufen, jedoch sollte auch hier darauf geachtet werden, dass die Riemchen nicht direkt ans Rohr verlegt werden. Ein Rohr besitzt meistens einen Abschlussring, welcher an der Wand ist und einen Abschluss zur Wand bildet. Die Wandverkleidung können Sie hier bis zu diesem Ring verlegen.

  5. Im Zweifel mit dem Schornsteinfeger abklären
    Sollten Sie sich trotzdem unsicher sein und Bedenken bei der Anbringung ihrer Holzwand haben, dann kontaktieren Sie einfach Ihren Schornsteinfeger. Dieser wird Ihnen sicherlich gerne konkret weiterhelfen und Ihre offenen Fragen beantworten.

 TIPP: Wirf doch einfach einen Blick in unsere Galerie. Hier findest du auch Bilder vom Kunden, die eine Holzwand hinter ihren Kamin verlegt haben.

 

1
Was für Werkzeug benötige ich und woher bekomme ich es?

Sie brauchen kein Spezialwerkzeug und müssen auch kein Profi sein, um selbst zum Handwerker zu werden.
Für die Montage Ihrer Wandverkleidung brauchen Sie nur ein paar kleine Utensilien, welche Sie vielleicht sogar schon zuhause haben. Falls nicht, erhalten Sie diese ebenfalls günstig in unserem Shop im Bereich "Zubehör". 

Benötigtes Werkzeug

1
Holz arbeitet ! Muss ich Lücken zwischen den Holzstücken lassen? 


Zwischen den einzelnen Holzriemchen müssen keine Lücken gelassen werden, denn es reicht hier, wenn die Riemchen einfach locker aneinandergedrückt werden. Jedoch empfehlen wir aufgrund der natürlichen Ausdehnung des Holzes, abhängig von Temperatur und Luftfeuchtigkeit, einen Spalt am oberen und unteren Ende der Wand zu lassen. Dies gibt dem Holz den benötigten Raum für die Ausdehnung ohne dass zu große Spannungen entstehen.

1

Neue Fragen

Sind die Lamellen komplett aus Holz?

Die Lamellen der wodewa Akustikpaneele sind zu 100% aus Echtholz (Massivholz, 6mm Stark).

 

1
In welchen Holzarten gibt es die wodewa Akustikpaneele?

Folgende Holzarten kannst Du auswählen:

  • Eiche
  • Nussbaum
  • Zirbe
  • Kirsche
  • Ahorn
  • Altholz Kiefer sonnenverbrannt
  • Esche
  • Buche

Natürlich können wir auf Anfrage auch andere Holzarten verwenden.

1
Wie kann ich die Akustikpaneele an der Wand befestigen?

Es gibt verschiedene Arten die wodewa Akustikpaneele an der Wand zu befestigen:

  1. Durch das sehr geringe Gewicht von 0,4kg/Paneel, können diese ganz einfach mit zweiseitigem Klebeband befestigt werden
  2. Direkt auf die Wand verschrauben (Trockenbau, Holzwand, Unterkonstruktion). Hierfür empfehlen wir unsere schwarzen wodewa Akustikpaneelschrauben (schwarz). Diese Schrauben finden Sie unter Zubehör.
  3. Mit Montagekleber direkt auf den Untergrund an Wand oder / und Decke kleben. Unseren Montagekleber finden Sie im Zubehör und die Montageanleitung auf den Produktseiten.
1
Welche Anzahl von Akustikpaneele benötige ich für die erfolgreiche Umsetzung meines Projektes?

Hier müssen Sie sich zuerst die Frage beantworten, möchte ich vorrangig das Design (Optik) oder eine schallreduzierte Raumakustik mit dem gewünschten Design haben.

1. Im Vordergrund steht das Design / Optik inkl. ein zusätzlichen positiven Effekt der Raumakustik, dann Vermessen Sie Ihre Fläche (Höhe x Breite) plus 5% Verschnitt. 

2. Die Verbesserung der Raumakustik ist Ihr Focus, dann nutze unserern Akustikberater. Wir ermitteln dann in Abhängigkeit Ihrer Raumaufteilung  und -einrichtung die erforderliche Fläche an Akustikmassnahmen (Akustikpaneele), um eine wohngesunde Raumakustik  (Nachhallzeit) zu erreichen. Für die Berechnungen benötigen wir 2-3 Arbeitstage. 

1
Warum verwendet wodewa ein 25mm PET Vlies?

Wir unterscheiden in Design (Optik) und Akustik. Unser Fokus liegt in erster Linie auf die Verbesserung der Raumakustik in verschiedenen Arten von Räumen und Anwendungen. Mit unseren Akustikpaneelen erzielen wir ohne grossen baulichen Aufwand bereits sehr gute Schallabsobtionen in den Räumen. 

Das 25mm starke PET Vlies besteht aus 50% recycelten Fasern und 50% Klebefasern. Das 25mm PET ist mit dem "Blauen Engel" zertifiziert und made in Germany.

 

1
Antwort nicht gefunden?
Nutzen Sie unser Kontaktformular um uns Ihre Frage zu stellen zum Kontaktformular